>FAQ – Häufige Fragen zu Infrarotheizungen
FAQ – Häufige Fragen zu Infrarotheizungen 2018-11-19T08:55:55+00:00
Häufige Fragen und Antworten zur Infrarotheizung

Oft gestellte Fragen und Antworten zum Thema Infrarotheizung

Sie haben noch eine Frage die hier fehlt? Zögern Sie nicht und nehmen Sie gleich mit uns Kontakt auf!

Seiteninhalte:

Allgemeine Fragen zum Thema Infrarotheizung

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten, sowie Erklärungen zu Themen und Fachbegriffe die für eine Infrarotheizung relevant sein können.

Was ist Infrarot-Strahlung?

Infrarot(IR)-Strahlung (auch Wärmestrahlung genannt) begegnet uns täglich in der Natur, z.B. als Teil der Sonnenstrahlung. Neben sichtbarem Licht und UV-Strahlung sendet die Sonne auch Infrarotstrahlung aus, welche beim Auftreffen auf der Erdoberfläche in Wärme umgewandelt wird. Aber auch die Wärme, welche ein Lagerfeuer oder ein Kachelofen aussendet ist Infrarotstrahlung.

Technisch gesehen ist Infrarot-Strahlung eine elektromagnetische Welle mit einer Wellenlänge von 800 nm bis 1 mm, die sich ohne Übertragungsmedium im freien Raum ausbreitet. Je nach Wellenlänge wird in A, B und C-Strahlung unterschieden. heatness Infrarotheizungen erzeugen ausschließlich wohltuende Strahlungswärme im langwelligen C-Bereich, welcher für Haut und Augen absolut ungefährlich ist (im Gegensatz zu Infrarot-A- und Infrarot-B-Strahlung).

Nach oben

Was bedeutet der Begriff Konvektionswärme?

Als Konvektion bezeichnet man die Erwärmung der Umgebungsluft, wie es bei einem konventionellen Heizkörper der Fall ist. Die erwärmte Umgebungsluft steigt aufgrund ihrer niedrigeren Dichte nach oben und drückt die kältere Luft zum Boden. Es entsteht eine Luftzirkulation, die Staub aufwirbelt und diesen in der Umgebungsluft verteilt. Auch kommt es durch die Konvektion zu einem Kalte-Füße-Effekt, da die kältere Luft permanent nach unten gedrückt wird. Bei Infrarotheizungen hingegen kommt es nur zu einem geringen Konvektionseffekt, daher wird nur sehr wenig Staub aufgewirbelt und eine gleichmäßigere Wärmeverteilung erreicht.

Nach oben

Wie funktioniert das Heizen mit Infrarotstrahlung bzw. welche Vorteile bietet es?

Die Wärme wird von einem elektrisch leitenden Carbonheizelement erzeugt, das hinter der Frontplatte oder Glasscheibe angebracht ist. Das Anlegen einer Spannung an dieses Heizelement führt zu einer Erwärmung der Oberfläche und damit zur Aussendung der angenehmen Infrarotstrahlung.
Im Gegensatz zu Konvektionsheizungen wird bei Infrarotstrahlung nicht die Luft zum Wärmetransport herangezogen, sondern feste Gegenstände und Körper werden direkt erwärmt (Gleiches Wirkprinzip wie beim Kachelofen). Die angestrahlten Gegenstände speichern die zugeführte Wärme, um sie anschließend gleichmäßig in den Raum abzugeben.
Es entsteht daher auch keine Staubaufwirbelung! Die Temperatur ist im gesamten Raum gleich. Beim Lüften geht kaum Wärme verloren. Denn die Wände haben die Wärme gespeichert und so wird es schnell wieder gemütlich.
Der Raum muss nur gering erwärmt werden, da man Infrarotstrahlungswärme intensiver spürt. So empfindet man den Raum immer ca. 2-3 Grad wärmer als beim Einsatz herkömmlicher Konvektionsheizungen. Daher bleibt die Luft immer angenehm frisch und die Schleimhäute der Atemwege trocknen nicht aus.
Auch Schimmel hat keine Chance mehr, da die Wände nach und nach von innen heraus austrocknen. Deshalb verwendet man Infrarotheizungen auch in der Bautrocknung.
Hinzu kommt noch der gesundheitliche Effekt von Infrarotstrahlen! Bei Infrarotkabinen z.B. wird Infrarotstrahlung zu Therapiezwecken genutzt. Die Wärmestrahlung erweitert die Blutgefäße, fördert also somit die Durchblutung und steigert damit die Wirkung des eigenen Immunsystems. Zusätzlich werden durch die warmen Infrarotstrahlen die Muskeln entspannt und Verspannungen gelöst.

Eine gute Zusammenfassung zu diesem Thema bietet unser Video, welches Sie hier finden.

Nach oben

Ist Infrarot-Strahlung gesund oder ungesund?

Die Infrarotwärme wirkt sich ausgesprochen positiv auf den menschlichen Organismus aus. Es ist nicht nur ein subjektives Empfinden, sondern auch unzählige Male in vielen Gutachten nachgewiesen, dass Infrarotwärme eine wohltuende Wärme für den Körper ist und vielerlei Beschwerden lindert.
Da eine Infrarotheizung die Raumluft nicht direkt erwärmt, sondern die Gegenstände im Raum, profitieren Sie außerdem von einer höheren Luftfeuchtigkeit, sowie einer geringeren Raumluft-Zirkulation (warme Luft steigt auf, kühlt ab und fällt wieder). Dies wirkt besonders positiv auf Asthmatiker und Allergiker, da durch die reduzierte Raumluft-Zirkulation weniger Staub aufgewirbelt wird.

Nach oben

Hilft eine Infrarotheizung gegen Schimmel?

Die (auch für den Menschen gesundheitsfördernde) langwellige Infrarot-C-Strahlung erwärmt Gegenstände und Mauern in Ihrer Wohnung. Die Wände werden dadurch warm und trocken und geben die Wärme in weiterer Folge wieder an den Raum ab. Die Infrarot Heizung entzieht dem Mauerwerk also die Feuchtigkeit und verhindert somit Schimmelbildung.

Nach oben

Ist eine Infrarotheizung umweltfreundlich?

Da die gesamte Heizleistung aus elektrischer Energie gewonnen wird, ist natürlich die Umweltfreundlichkeit von der Gewinnung/Erzeugung dieser elektrischen Energie abhängig. Infrarotheizungen in Verbindung mit Öko-Strom oder einer Photovoltaik-Anlage sind daher ein vorbildlicher Weg, die Ressourcen unserer Umwelt und diese selbst zu schützen.

Nach oben

Welche Vorteile haben Infrarotheizungen gegenüber anderen Heizsystemen?

Sie verursachen wesentlich geringere Anschaffungskosten als beispielsweise eine Gas- oder Ölheizung.
Sie bieten eine sehr angenehme Wärme. Des Weiteren hat sich Infrarotwärme als gesund und wohltuend erwiesen.
Sie verursachen keinerlei Instandhaltungskosten, da sie vollkommen wartungsfrei sind.
Sie sparen Platz, da sie nahezu überall angebracht werden können und jederzeit an einem anderen Ort zum Einsatz kommen können.
Sie schonen die Umwelt, da beinahe erschöpfte Energieressourcen gespart werden und beim Heizen kein CO2 ausgestoßen wird. Strom wird nach und nach immer umweltfreundlicher und ist der wichtigste Energieträger der Zukunft.
100% der zugeführten Energie (Stromverbrauch) werden in Wärme umgewandelt.
Infrarotheizungen mit Bild oder Glasoberfläche können Ihre Räume darüber hinaus nicht nur heizen, sondern auch aufwerten und verschönern.

Herkömmliche Heizsysteme (Konvektionsheizsysteme) erwärmen die Luft, die dann im Raum zirkuliert und Staub transportiert. Unser System erzeugt Wärmestrahlung, die sich gleichmäßig im Raum verteilt und beugt so trockener Luft und erhöhter Staubbelastung vor.
Da die gefühlte Raumlufttemperatur beim Heizen mit einer Infrarotheizung immer ca. 2 – 3 Grad höher ist, kann die tatsächliche Raumlufttemperatur bei 18 – 19 Grad liegen. Das Absenken der Raumtemperatur um nur 1°C bedeutet eine Energieeinsparung von 5-7%. Die Temperaturdifferenz zur Außenluft wird geringer und folglich sinkt der Wärmeverlust um ca. 15 – 20%. Darüber hinaus isolieren die erwärmten Wände besser und Schimmelbefall wird verhindert.
Dadurch, dass die Wärme nicht vom Heizraum zu den Heizkörpern transportiert werden muss, entstehen keine Wärmeverluste in den Leitungen zu den Radiatoren oder zu Fußbodenheizkreisen.

Nach oben

Fragen zu den Kosten einer Infrarotheizung

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zu Anschaffungskosten, Betriebskosten, sowie laufende Kosten einer Infrarotheizung.

Ist Heizen mit Strom nicht zu teuer?

Nein, heizen mit Strom bietet sogar entscheidende Vorteile. Gegenüber anderen Heizsystemen ist die Anschaffung einer Infrarotheizung mit geringeren Investitionskosten verbunden. Darüber hinaus können Unstimmigkeiten um die Abrechnungen der Heiz- und Nebenkosten vermieden werden, da jede Wohnung Ihren eigenen Stromzähler hat.
Zudem rücken deutliche Preis-Steigerungen bei Erdgas und Heizöl die Elektroheizung wieder mehr in das Blickfeld der Wohnungsbesitzer und Mieter. Hinzukommen die außerordentlich interessanten Systemvorteile von Elektro-Direkt-Heizungen im Zusammenspiel mit modernen, energiesparenden Bauweisen Nicht zu vergessen die Kombinationsmöglichkeit einer Infrarotheizung mit anderen Heizungssystemen oder die Möglichkeit weiter Kosten beim Stromverbrauch mit einer Photovoltaik-Anlage einzusparen.
Heizkostenvergleiche zeigen, dass die Elektrowärme oft nur auf den ersten Blick – durch die teilweise höheren Kilowattpreise für Strom im Vergleich zu Öl oder Gas – teurer erscheint. Wenn man jedoch den höheren Wirkungsgrad vor Ort und die Investitionen von Verteilleitungen, Heizraum und Schornsteinanlage sowie die laufenden Kosten für die Wartung miteinbezieht, überrascht das Heizen mit Strom durch erhebliche Wirtschaftlichkeitsvorteile.

Nach oben

Welche Betriebskosten fallen an?

Die Betriebskosten sind direkt proportional zur aufgenommenen elektrischen Leistung. Durch die äußerst effiziente Umwandlung der elektrischen Leistung in Energie, der direkten Wärmeerzeugung vor Ort und einer geringeren Raumtemperatur können bei richtiger Anwendung die Betriebskosten um bis zu 30% gesenkt werden.

Nach oben

Wie lange muss eine Infrarotheizung in Betrieb sein?

heatness Infrarotheizungen können 24 Stunden oder länger durchgehend in Betrieb sein. Bei der Erstinbetriebnahme in der Heiz-Saison sollte eine längere Auf-Heizzeit erfolgen. Mindestens so lange, bis die Infrarotwellen von der Materie (Wände, Decken, Böden etc.) als Wärme zurückgegeben werden. Danach ist, durch Steuerung über Raumthermostat / Zeitschaltuhr, je nach Außentemperatur nur noch eine Betriebszeit von täglich 4 – 10 Stunden erforderlich. Umso länger die Infrarotheizung im Einsatz ist, umso mehr Wärme wird in den Wänden gespeichert, in der Regel kann die Heizung nachts ausbleiben.

Nach oben

Wie viele Heizpaneele benötige ich?

In der Regel gilt, je Quadratmeter Raumfläche werden 60-80 Watt Leistung einer Infrarotheizung benötigt. Noch genauer wird die benötigte Watt Leistung bei Berücksichtigung der Raumhöhe berechnet. Hier gilt die Regel, je Kubikmeter werden durchschnittlich 30 Watt Leistung benötigt.

Die benötigten Watt einer Infrarotheizung, bzw. die Anzahl der benötigten Infrarot-Heizelemente hängt neben der Fläche des Raumes, der Raumhöhe, der Ausrichtung im Raum, der vorhandenen Wärmedämmung, der Außentemperatur sowie der gewünschten Innentemperaturen ab. Kleinere Infrarotheizpaneele wie die 300 Watt Simpel XS oder 400 Watt Simpel S sind für kleinere Räume mit 3-4 m² geeignet. Für Badezimmer und WC empfiehlt sich jedoch immer trotz der Raumgröße ein größeres Modell wie die 400 Watt Simpel M für 5 m² oder die 600 Watt Simpel L für 8 m².

Die Wahl eines größeren Models begründet sich vor allem in der schnelleren Bereitstellung der gewünschten Temperatur, welche für ein wohlfühlen im Badezimmer besonders wichtig ist. Darüber hinaus eignet sich das 800 Watt Simpel XL Infrarotheizpaneel für eine Raumgröße von 10 m². Die Kombination mehrerer Infrarotheizelemente empfiehlt sich nicht nur bei Räumen mit einer Raumfläche größer 10 m², auch allgemein wirkt sich die Verwendung mehrerer kleinerer Heizelemente gegenüber einem großen Heizelement positiv auf das gefühlte Raumklima aus.

Die Berechnung der benötigten Heizelemente ist ganz einfach:
Bei einem Raum von 4 x 4 m Fläche, einer Raumhöhe von 2,5 m und einer durchschnittlichen benötigten Leistung von 30 Watt je m³ ergibt sich eine benötigte Leistung von 1200 Watt.

4 m x 4 m x 2,5 m x 30 Watt = 1200 Watt

Daher wäre die optimale Wahl in unserem Beispiel, die Kombination von zwei 600 Watt L Infrarotheizpaneelen. Alternativ würde sich auch die Kombination einer Infrarotheizung 400 Watt M mit einer Heizung 800 Watt XL ausgehen.
Hierbei kommen Sie in den Genuss zweier Wärmequellen, die Sie ideal im Raum positionieren können. Zur effektiven und individuellen Gestaltung ihrer Infrarotheizung beraten wir Sie gerne persönlich.

Nach oben

Wie erklären sich etwaige Preisunterschiede im Vergleich zu Mitbewerbern?

heatness Infrarotheizungen sind bei höchster Qualität kostengünstiger als vergleichbare Paneele am Markt. Das liegt zum einen am hohen Grad der industriellen Fertigung und den dadurch produzierten, hohen Stückzahlen, aber auch an der effizienten Unternehmensstruktur.
Darüber hinaus fallen etwaige Preisaufschläge zwischen Hersteller und Verkäufer weg, da heatness alle angebotenen Produkte selbst herstellt.
Das alles können wir in der Preiskalkulation den Kunden zugutekommen lassen.

Nach oben

Fragen zu Aufbau und Funktion einer heatness Infrarotheizung

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zur Funktion und Anwendung einer Infrarotheizung.

Wie ist eine heatness Infrarotheizung aufgebaut?

Herzstück der heatness Infrarotheizungen ist ein eigens entwickeltes Kohlefasergewebe, welches getrennt durch Isolierschichten zwischen den äußeren beiden Platten eingebettet ist. Dieses Kohlefasergewebe setzt die aufgenommene Energie (angegebene Anschlussleistung der Paneele) in Infrarotstrahlung um. Entscheidend hierbei ist, wie hoch der Anteil der erzeugten Strahlungswärme (Infrarot-Strahlung) ist. Je höher der Prozentsatz der erzeugten Infrarotstrahlung, desto effizienter ist die Strahlungsheizung.
Durch eine speziell entwickelte Reflektorschicht wird 95% der Wärmestrahlung bei den Standardpaneelen nach vorne abgestrahlt.

Nach oben

Wird eine Infrarotheizung heiß? Besteht Verbrennungsgefahr?

heatness Infrarotheizungen erreichen eine Oberflächentemperatur bis zu 105°C. Wie durch den TÜV bestätigt wurde, besteht aber keine Verbrennungsgefahr, da man an der Oberfläche nicht kleben bleiben kann und eine kurze Berührung nicht ausreicht um sich zu verbrennen. Vorsicht ist dennoch auf jeden Fall bei Kindern und Menschen mit einer sensomotorischen Störung geboten. Deshalb ist der Aufkleber auf der Vorderseite keinesfalls zu entfernen.

Nach oben

Wie erfolgt die Steuerung einer Infrarotheizung von heatness?

Die Bedienung ist sehr einfach – das Gerät arbeitet bei eingestecktem Netzstecker mit 100% seiner Leistung. Um für unsere Infrarotpaneele die flexibelsten Steuerlösungen anbieten zu können, haben wir diese nicht direkt in die Heizkörper integriert. So kann man je nach Anwendung und Bedarf die individuell beste Steuermöglichkeit selbst wählen. Unsere Thermostate ermöglichen ein temperatur- bzw. zeitgesteuertes Heizen und sind in den verschiedensten Ausführungen erhältlich.

Nach oben

Wie lange dauert es, bis die Infrarotheizung nach Inbetriebnahme Wärme abgibt?

Je nach Modell der heatness Infrarotheizung dauert es 5 – 15 min bis die volle Strahlungsleistung erreicht wird. Diese Aufheizzeit ist natürlich abhängig von der Ausgangstemperatur sowie der Oberfläche der Heizung. Glas- und Spiegelheizung brauchen tendenziell länger, um die gewünschte Oberflächentemperatur zu erreichen.

Nach oben

Welche Reichweite hat die Strahlungswärme einer heatness Infrarotheizung?

Die Entfernung zwischen heatness Infrarotheizungen und dem zu beheizenden Bereich ist abhängig vom Modell und sollte idealerweise 3 m nicht überschreiten.

Nach oben

Erzeugen die heatness Infrarotheizungen Elektrosmog?

Unsere Infrarotheizungen selbst sind Elektrosmogfrei, die einzige Elektro-Smog Belastung wird vom Kabelanschluss (Zuleitungskabel) erzeugt. Das durch eine einzelne unserer Infrarotheizungen erzeugte Magnetfeld ist somit geringer als die Feldstärke einer normalen Glühbirne.
Diese Werte wurden beim TÜV getestet und unsere Paneele liegen weit unterhalb des erlaubten Grenzwertes für Elektrogerät.

Nach oben

Von welcher Lebensdauer kann man ausgehen?

Bei sachgemäßer Verwendung haben heatness Infrarotheizungen eine erwartete Lebensdauer von bis zu 20 Jahren. Es sind keine elektronischen Komponenten oder mechanisch bewegliche Bauteile im Paneel verbaut, somit gibt es auch keine Teile die einem Verschleiß unterliegen.

Nach oben

Im Betrieb wölbt sich das Paneel leicht nach vorne. Ist das normal?

Ja, die Wölbung entsteht durch die zunehmende Temperatur. Um Geräusche auf Grund von Temperaturspannung zu vermeiden, ist die Heizfläche schwimmend im Rahmen gelagert, wodurch die Wölbung entstehen kann.

Nach oben

Fragen zur Montage einer heatness Infrarotheizung

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zur richtigen Positionierung, Montage und Anschluß einer Infrarotheizung.

Wie installiert man eine Infrarotheizung?

Die Montage einer Infrarotheizung kann einfach mit 4 Schrauben an der Wand oder Decke erfolgen. Darüber hinaus lassen sich die Simpel Infrarotheizgeräte kinderleicht mit dem Standfußset in ein mobiles Infrarotheizgerät umwandeln und beliebig im Raum positionieren.
Um möglichst effektiv zu heizen sollte stets auf eine freie Abstrahlung geachtet werden. Obwohl die direkte Bestrahlung durch die Infrarotheizung durchaus als sehr angenehm empfunden wird, ist für es wesentlich effektiver, wenn die Infrarotheizung eine möglichst große Fläche des Raumes anstrahlt und aufheizt.

Hier ist klar die Deckenmontage zu empfehlen. Dadurch wird der größte Bereich bestrahlt. Zudem wärmt sich der Boden ähnlich einer Fußbodenheizung auf. Obwohl die Montage an der Decke nur geringfügig aufwendiger als die Wandmontage ist, darf auch der Platzgewinn durch eine Montage an der Decke nicht unerwähnt bleiben. Als zusätzlichen Bonus spart man bei den Simpel Deckeninfrarotheizung sogar nochmals zwischen 50 und 100 Watt Stromkosten je Infrarotheizungspaneel ein.

Nach oben

Welche Voraussetzungen benötigt man für die Installation einer heatness Infrarotheizung?

Neben den räumlichen Voraussetzungen (Platz, Positionierung, usw.) sind die elektrischen Anschlüsse ein wichtiger Faktor. Diese stellen im Regelfall kein Problem dar, sollten bei einigen speziellen Anwendungen oder bei Anwendungen mit hohem Leistungsbedarf aber berücksichtigt werden. An eine mit 12A abgesicherte Steckdose können Verbraucher mit einer Gesamtleistungsaufnahme von 2.700W angeschlossen werden (dies entspricht ca. 4Stk. 700W Heizpaneelen).

Nach oben

Kann man heatness Infrarotheizungen auf jeder Art von Mauer bedenkenlos (Rigips, Holz, …) montieren?

Ja, heatness Infrarotheizungen können bedenkenlos an jeder Art von Mauer entsprechend der Montageanleitung moniert werden. Einzige Voraussetzung hierbei ist die Verwendung der Originalaufhängung sowie des Originalrahmens.

Nach oben

Kann man eine heatness Infrarotheizung neben einer Dusche oder Badewanne montieren?

Unsere heatness Infrarotheizungen sind vom TÜV für spritzwassergeschützt befunden worden. Eine Montage im Bad ist daher bedenkenlos möglich. Ein Sicherheitsabstand von 60 cm zum nächsten Wasseranschluss muss dennoch generell eingehalten werden.

Nach oben

Welche Wand eignet sich am besten für die Montage einer Infrarotheizung?

Grundsätzlich sollte die Position der Infrarotheizung so gewählt werden, dass Sie den Bereich ausstrahlt in dem man sich am meisten befindet und zu dem sollte die Infrarotheizung möglichst viel Oberfläche des Raums bestrahlen. Darüber hinaus kann man mit der richtigen Positionierung noch mehr Effizienz aus der Infrarotheizung rausholen. Am besten speichern Innenwände die Wärme. Daher ist eine Montage der Infrarotheizung an Außenwände die erste Wahl. Sollten es jedoch Probleme mit Feuchtigkeit in den Außenwänden geben, empfiehlt sich auch eine Montage an den Innenwänden. Durch die Strahlen der Infrarotheizung trocknet die Feuchtigkeit und Schimmel kann sich nicht bilden. Zusätzlich verbessert sich die Dämmung der Außenwände durch die Bestrahlung einer Infrarotheizung.

Die beste Position für eine Infrarotheizung hängt auch von der Raumausstattung ab. Generell sollte man vermeiden die Infrarotheizung gegenüber Fensterflächen oder Spiegel zu montieren. Beide können Wärme nicht speichern. Während Spiegeln fast 99 Prozent der Infrarotstrahlung wieder zurück in den Raum reflektieren, verliert man bei Glas Wärmestrahlung. Die Infrarotstrahlung geht wie Sonnenstrahlen bei Fenstern einfach durch. Als kleiner Tipp empfiehlt sich mit Gardinen und Vorhängen den Verlusten einfach entgegenzuwirken.

Nach oben

Kann man eine heatness Infrarotheizung der Fein-Serie an der Decke montieren?

Die Empfehlung zur Wandmontage unserer Modelle der Fein-Serie resultiert aus deren höherem Gewicht (ca. +14 kg).
Die Montageprofile an der Rückseite sind nur auf Querkraft, jedoch nicht auf Normalkraft geprüft. Bei einer Deckenmontage empfiehlt es sich deshalb die Vorderseite des Paneels zusätzlich zu stützen. Dies könnte z.B. durch zusätzlich mit der Decke verschraubte U-Profile o. Ä. geschehen.
D.h. die Deckenmontage ist grundsätzlich möglich, allerdings wird sie von uns nicht empfohlen.

Nach oben

Darf man heatness Infrarotheizungen verbauen bzw. abdecken?

Nein. Wird ein Infrarotheizpaneel direkt verbaut oder abgedeckt, kommt es zu einem Wärmestau. Eine eingebaute Temperatursicherung schützt die heatness Heizkörper zwar vor Überhitzung, dennoch sollten sie auf keinen Fall verbaut oder abgedeckt werden!

Nach oben

Muss meine Wohnung besonders gut gedämmt sein?

Grundsätzlich ist natürlich eine gute Wärmedämmung immer von Vorteil.
Bei der Infrarotheizung ist jedoch vieles völlig anders, als bei einer herkömmlichen Heizung, die über Konvektionswärme zuerst die Raumluft erwärmt. Eine solche Heizung muss zunächst die Luft erwärmen. Die warme Luft erwärmt anschließend die Materie und den Menschen. Damit diese warme Luft nicht gleich wieder verschwindet, müssen die Wände gut gedämmt sein.
Übertriebene Dämmung kann wiederum zu Feuchtigkeitsproblemen führen. (Taupunkt)
Bei einer Infrarotheizung werden Materie und Mensch direkt erwärmt, dazu ist zunächst überhaupt keine Isolierung nötig, das funktioniert sogar in großen Hallen und Kirchen. Lediglich für die indirekt entstehende Wärme ist eine gute Dämmung immer von Vorteil.
Da Sie mit einer Infrarotheizung bereits bei 19 Grad eine empfundene Wärme von ca. 21 Grad haben, ist die Temperaturdifferenz von innen nach außen geringer und folglich auch der Wärmeverlust.
Durch die Erwärmung des Mauerwerkes wird die Wand trockener und steigert hierdurch ihre eigene Dämmeigenschaft. Warme, trockene Wände isolieren deutlich besser als kalte und feuchte Mauern.

Nach oben

Fragen zur Gestaltung einer heatness Infrarotheizungen

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zur Gestaltung und Design einer Infrarotheizung.

Kann man die Paneele auch selbst bemalen/bedrucken etc.?

Das Streichen oder Bemalen der Infrarotheizung wird ausdrücklich nicht empfohlen. Zwar lassen sich Infrarotheizungen theoretisch mit hitzebeständiger Spezialfarben bemalen, allerdings wird die Oberfläche von Infrarotheizpaneele bis zu 105 Grad heiß. Die Farben können daher durch die Hitze einen umnehmen Geruch entwickeln oder noch schlimmer es kann zu einem Brand führen. Zudem wird die Effektivität der Infrarotheizung durch eine Streichung oder Bemalung gemindert. Auf der sicheren Seite sind Sie mit der Wahl unserer Bildinfrarotheizung. Diese lassen sich mit ihrem eigenen gewünschten Motiv individuell bedrucken, bieten höchste Sicherheit und die Heizleistung wird nicht minimiert. Die Wahl einer Bildheizung ist für Sie mit keinen Mehrkosten verbunden. Einfach ein Motiv aus unserem Bildkatalog wählen oder ein eigenes Bild zur Voransicht an verkauf@heatness.at schicken. Unser Grafiker wird anschließend die Qualität ihres Bildes überprüfen.

Nach oben

Welche Qualität muss ein Bild für eine Bildinfrarotheizung haben? 

Grundsätzlich lässt sich jedes Bild mit unserem speziellen Druckverfahren auf die Oberfläche einer Bildinfrarotheizung drucken. Die Qualität ist natürlich ausschlaggebend für die Schärfe des Motives auf der Bildinfrarotheizung. Hier empfiehlt sich eine Qualität von 300 DPI. In der Praxis hat sich gezeigt, dass bereits Bildaufnahmen von modernen Smartphones eine ausreichende Qualität für schöne Bildinfrarotheizungen bieten. Als kostenlosen Service können wir Ihnen die Überprüfung Ihrer Bilder anbieten. Einfach das gewünschte Bild an verkauf@heatness.at senden und unser Grafiker passt Ihr Bild an das Format einer Bildinfrarotheizung an. Anschließend erhalten Sie eine Druckvoransicht und können sich von der Qualität selbst nochmals überzeugen.

Nach oben

Kann man die Paneele bekleben?

heatness Infrarotheizungen sind aufgrund der Oberflächentemperatur nur eingeschränkt beklebbar. Eine Empfehlung können wir im Allgemeinen daher nicht aussprechen. Unser spezielles Druckverfahren für unsere Bildheizungen hingegen garantiert optimale Ergebnisse bei höchster Qualität und Beständigkeit.

Nach oben

Fragen zu Garantie und Qualität von heatness Infrarotheizungen

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zur Qualität, Lebensdauer und Garantie der heatness Infrarotheizung.

Mit welchen Prüfzeichen sind heatness Infrarotheizungen ausgezeichnet?

Seit Neuestem sind heatness Infrarotheizungen sind nicht nur mit den Prüfzeichen CE, TÜV und einem Gutachten der Seibersdorf Laboratories ausgezeichnet, sondern haben auch das GS-Prüfzeichen erhalten.

Nach oben

Wie lange ist die Garantie auf eine heatness Infrarotheizung?

Die heatness GmbH gibt auf alle Produkte, eine 48-monatige Funktionsgarantie ab Kaufdatum. Der Kaufnachweis, d.h. die Rechnung gilt als Garantiebeleg.
Auf die Farbechtheit unserer Bildmotive gewähren wir 24 Monate Garantie.
Von der Garantie ausgeschlossen sind optische Mängel, darüber hinaus Schäden, die durch unsachgemäße Installation oder fehlerhafte Bedienung entstanden sind, sowie Produkte mit entferntem oder unkenntlich gemachten Fabrikationsnummern oder mechanischen Beschädigungen.
Bei Eingriff durch unautorisierte Dritte erlischt der Gewährleistungsanspruch.
Die Gewährleistung umfasst die Reparatur oder den Umtausch des defekten Teils, jedoch nicht ihre notwendigen Aufwendungen.
Wir weisen darauf hin, dass die Warenneuanlieferung verweigert wird, wenn sie gegenüber der Mängelbeseitigung mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist (stellt den Regelfall dar).

Nach oben

Wie gehe ich vor, sollte es zu einem Defekt meines Paneels kommen?

Das defekte Gerät bzw. Teil ist mit Fehlerbeschreibung in Originalverpackung inkl. Zubehör und der Rechnung (Kopie) sowie im Gewährleistungsfall mit Gewährleistungskarte an die heatness GmbH zu senden. Unfreie Sendungen werden nicht angenommen. Sie erhalten die Gewährleistungskarte mit entsprechendem Vermerk unserer Service-Werkstatt und dem reparierten Gerät/Teil wieder zurück.

Sollten Sie ihr Paneel bei einem Händler erworben haben, bitten wir Sie im Falle einer Störung, sich zunächst an den entsprechenden Händler zu wenden. Sollte dieser das Problem nicht lösen können, senden Sie das Gerät bitte an die heatness GmbH und legen Sie die Gewährleistungskarte sowie eine Kopie der Originalrechnung bei. Unfreie Sendungen werden nicht angenommen.

Nach oben

Muss eine heatness Infrarotheizung gewartet werden?

Nein, Infrarotheizungen von heatness sind vollkommen wartungsfrei. Eine gelegentliche Reinigung mit einem feuchten Tuch oder Glasreiniger (bei den Paneelen der Fein-Serie) ist möglich, aber nicht notwendig.

Nach oben